Tag 5 + 6, Sonntag + Montag, 19. + 20.10.2014

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Heute begann der Tag erstmal mit lange Schlafen 🙂 Kurzerhand wurde Frühstück und Mittag zusammengworfen und Christopher und Ich haben Pancakes gemacht.
Dann hieß es wieder zusammenpacken und raus auf die Straße. Es ging über Kaitaia nach Norden zu Awanui und von dort aus die Küste lang über Kaeo nach Kerikeri. Dort entschieden wir uns für einen kostenlosen Campingplatz, um heute mal die Geldbörse zu schonen. Es ging nach Westen über Okaihau zum Puketi Forest.

Die Ankunft endete dann erstmal in einer Schlammpfütze, in der ich (Max und ich fahren immer im Wechsel und heute war ich dran :)) gleich erstmal stecken blieb. Zum Glück waren einige andere Camper in der Nähe, mit deren Hilfe wir wieder rauskamen. Endlich angekommen haben wir ein wenig die Landschaft erkundet und die Zeit genoßen.

IMG_5350bb
ja, das war der Wanderweg 🙂
DSC00375
unterhalb des Campingplatzes verlief ein Fluss

Am Abend haben wir uns mit den anderen Campern zusammengesetzt, ein Bierchen getrunken und den Nachthimmel bestaunt.
Der ist hier nämlich unglaublich krass. Und dazu haben wir noch Sternschnuppen gesehen 🙂
Zum Sternenhimmel muss ich aber allgemein noch was sagen. Schon auf dem ersten Campingplatz konnten wir den Nachthimmel bestaunen, der nicht von hohen Gebäuden wie in Auckland beeinflusst wird.
Und der Blick in die Sterne ist einer der beeindruckensten Kulissen, die ich hier in Neuseeland bisher gesehen habe. Die Sterne sind so unheimlich klar und allgemein der Himmel kommt einem vor, als wäre er völlig ungetrübt von jeglicher Atmosphäre. Ein Gefühl, als würde man mitten im Universum stehen. Kann man so eigentlich gar nicht beschreiben. Und ist auch unmöglich auf ein Foto zu bekommen. Dafür sind die Kameras dann doch
nicht gut genug.

Frühstücken inmitten der Natur
Frühstücken inmitten der Natur

Nach einer ruhigen Nacht sind wir am sechsten Tag Richtung Paihia aufgebrochen und haben dort erstmal Tourist gespielt, also mal die Läden bestaunt und auf dem Markt rumgelaufen. Die Stadt liegt ganz nebenbei auch noch toll am Meer.

DSC00381
Blick von Pahia aufs Wasser
DSC00383
das Wetter hat mal wieder für uns gespielt 🙂

Danach haben wir uns die Haruru-Falls angesehen.

DSC00384
eigentlich nicht wirklich beeindruckend, aber trotzdem ganz cool 😀
DSC00390
Regenbogen 🙂

Dann ging es auf einen Campingplatz mit free Wifi 😛 Der dazu noch einen wunderschönen Blick hatte.

DSC00396
hier hat man seine Ruhe 🙂

Am Abend gab es die restlichen Frühlingsrollen. Wir hatten nämlich die 80er Packung gekauft, da die am Billigsten war 😉
Und ob ihrs glaubt oder nicht, wir hatten sie beim ersten Mal nicht geschafft 😀 haben es aber auch nicht versucht. Nun wurde der gesamte Rest gemacht, glaube 56/57 Stück waren es insgesamt noch. Ich wollte während des Kochens schon andere in der Gemeinschaftsküche fragen, ob die welche haben wollen, weil wir doch zu viert niemals 57 Frühlingsrollen essen. Tja irgendwie waren die dann ziemlich schnell alle :D.
Das wars dann auch schon für heute, bis morgen 🙂

DSC004062
zwischendrin die kleinen Momente genießen
Karte 5
Tour am fünften Tag
Karte 6
Tour am sechsten Tag
Gesamt 6
Gesamttour nach dem sechsten Tag

 

>>Hier gehts zu Tag 7-9<<

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.