Cape Kidnappers

Eingetragen bei: Allgemein | 1

Hallo ihr Lieben,

Diesmal ein kurzer Artikel… zumindest textmäßig.
Denn diesmal geht es hautpsächlich um die Bilder. Wir (Max und ich) haben am Sonntag (22.03.) einen Ausflug zum Cape Kidnappers gemacht. Dies ist die südliche Spitze der Hawkes Bay. Um diese zu erreichen, läuft man unten an der Küste am Strand entlang, um dann am Ende die Spitze zu erklimmen. Auf dieser befindet sich eine große Gannet Kolonie (zu deutsch Basstölpel).

Der Weg vom letzten mit Auto erreichbaren Ort bis hin zur Spitze beträgt etwa 10 Kilometer, also 20km hin und zurück. War erstaunt, wie gut ich die Strecke über Sand und Steine hinbekommen habe. Hatte doch erwartet, bei so einem Kaltstart konditionell etwas zu schwächeln.
Und natürlich darf man nur zu bestimmten Zeiten die Wanderung durchführen, weil sonst die Flut den Strand unter Wasser setzt. Daher mussten wir uns am Ende etwas auf dem Rückweg beeilen. Sind gegen 11.30Uhr los und waren (mit Pausen natürlich) gegen 17.30Uhr wieder zurück am Auto.
Auf dem Rückweg mussten wir sogar einmal richtig klettern, da der normale Weg durch die fortgeschrittene Flut unter Wasser stand 🙂
Und nun viel Spaß mit den Bildern 🙂

DSC01862
immer am Strand entlang, die Spitze ist noch nicht zu sehen
DSC01865
ein kurzer Blick zurück auf die seltsame Küstenform
DSC01874
Blick zurück…
DSC01875
natürlich ist auch Germany mit dabei (im Gegensatz zu den USA) 😀
DSC01876
Ebbezeit
DSC01886
Gannet (Basstölpel)
DSC01896
Teilweise führte der Weg am Abgrund entlang. Hinten links ist die Spitze zu erkennen.
DSC01897
die Spitze… oben liegt das Ziel!
DSC01899
Endspurt
DSC01901
Blick von der Spitze ins Land
DSC01903
Blick ins Land
DSC01906
Gannet Kolonie
DSC01907
Gannet
DSC01914
die östlichste Spitze des Capes
DSC01919
auf dem Rückweg
DSC01922
wieder am Abgrund entlang 😀
DSC01925
die Höhe der Klippen war auf jeden Fall ziemlich beeindruckend!

 

Übrigens bin ich dann abends zur Arbeit, meine Nachtschicht begann um 22Uhr und ging dann 12h bis morgens um 10Uhr. Tja… no excuses 😉

damit liebe Grüße,
euer Arvid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.