Ein Tag im Flugzeug

Eingetragen bei: Allgemein | 4

Obwohl unser Flieger erst um 22.20 Uhr startete, waren wir am Dienstag, den 07.10., bereits um 11 Uhr losgefahren, sodass wir 17 Uhr in Frankfurt(M) ankamen. Denn die Reise mit der deutschen Bahn ist zuweilen etwas unsicher, vor allem wenn für den selben Abend ein kompletter Streik angekündigt wird. So hatten wir also reichlich Puffer eingeplant, den wir zum Glück jedoch nicht brauchten.

Nach dem Abflug aus Frankfurt(M) folgte ein etwa Sechs Stunden langer Flug nach Dubai, hinein in die Vereinigten Arabischen Emirate. Dort stiegen wir um 6.40 Uhr (aufgrund der Zeitverschiebung) aus dem Flugzeug und wurden von 29 Grad erschlagen. Die Hitze kam doch einigermaßen überraschend. Um dem entgegen zu wirken, waren die Busse auf etwa 10 Grad runtergekühlt, sodass ich froh war, noch meinen Pullover zu tragen. Im Flughafen von Dubai hatten wir dann einen dreistündigen Aufenthalt, bei dem wir erste nette Kontakte knüpfen konnten.

DSC00061
Flughafen in Dubai
nochmal Flughafen in Dubai
nochmal Flughafen in Dubai

Dem folgte ein 19,5 Stunden langer Flug über den pazifischen Ozean mit einem Zwischenstopp in der australischen Stadt Melbourne. Damit hatten wir in 24 Stunden drei verschiedene Kontinente betreten.
Am Donnerstag kamen wir dann nach über 24 Stunden im Flugzeug und einiger Umsteige- und Zeitverschiebungszeit gegen 14 Uhr in Auckland an.

Flughafen in Auckland
Flughafen in Auckland
Abholservice vom Flughafen
Abholservice vom Flughafen

In Auckland haben wir dann unser erstes Hostel bezogen und schonmal einen Blick in die Stadt geworfen.
Als wir danach wieder im Hostel waren wollte ich mich kurz aufs Bett setzen und kann mich nur noch daran erinnern, am nächsten Morgen aufzuwachen 🙂
Darüber hinaus ist von einem Jetlag zum Glück nichts zu spüren.
Mehr über Auckland und die ersten Tage hier gibts im nächsten Artikel.

unser erstes Hosel...
unser erstes Hostel…
YHA
…YHA

4 Antworten

  1. Thomas

    Hi Arvid,
    schön, von Dir zu lesen 🙂
    Wünsche Dir eine ganz tolle Zeit und ich werde Deinen Blog mit Spannung verfolgen.
    Gruß
    Thomas

  2. Johannes

    Siehst Du, nun habe ich auch Deine Website angeschaut mit den ersten Bildern aus Auckland! Bin gespannt, wie´s weitergeht!
    Bis demnächst, Dein Johannes

  3. Dorothea

    Lieber Arvid, schön, dass du auch einen Blog hast. Wir freuen uns auf weitere Bilder und Berichte. Habt ihr denn schon eine Ahnung, was die erste Arbeitsstation sein wird? Was ist eure nächste Station?
    In jedem Fall wünschen wir drei dir alles Gute und viele eindrückliche Augenblicke – vielleicht können wir an dem ein oder anderen bildlich teilhaben.

    Alles Liebe, deine DFN

  4. Anna

    Hallo,
    ich finde das sieht aus wie in Deutschland.
    Bin gespannt was du noch für Bilder zeigst.
    Das ist fies, bei dir ist es bald Sommer und bei uns wird es immer kälter !
    Bis bald
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.